Anwenderbericht: Prozessstabilität von Anfang an mit dem Prüfgerät Equator 300 (pdf)

Dateigröße: 1,94 MB Sprache: Deutsch

Bei der Produktion von DSG-Getriebeteilen ist die PEAK Werkstoff GmbH einen neuen Weg gegangen: Automatisches Prüfen der Werkstücke auf dem Equator von Renishaw in der Fertigungszelle mit 100% Teileprüfung und direkter Rückführung der Ergebnisse in die Weisser-Doppelspindel-Drehmaschine zur Prozess-Stabilisierung. Erik Mertner ist Qualitätsmanager bei der PEAK Werkstoff GmbH. Er hat die Umsetzung des Projekts von Anfang an begleitet.

Diese Dateiart erfordert einen Betrachter, der kostenlos erhältlich ist von Adobe

Nicht gefunden, wonach Sie suchen?

Teilen Sie uns mit, was Sie nicht finden konnten und wir versuchen gerne Ihnen zu helfen